15.06.2005

Fraktion Beitrag
Eine mögliche Bebauung auf dem ''Areal Lorch'' ist auf den Weg gebracht!

Von Alf Beetz
In der Sitzung am 14.06.2005 wurde mit großer Mehrheit der Entwurf des Planungsbüros
Dr. Baldauf im Grundsatz zugestimmt.
Somit kann ein Discounter ( Fa. Lidl), sowie die von der „Consulting GmbH“ aus Dossenheim geplanten 25 – 30 betreute Altenwohnungen, und vom HW Planen und Bauen Hr. Wagner beabsichtigten Wohngebäude geplant werden.


Im November hatte die CDU Fraktion beantragt ca. 50 % des hinteren „Areals Lorch“ als Mischgebiet auszuweisen. Dies wurde damals mit 8 zu 9 Stimmen abgelehnt. Obwohl damals schon jeder wusste, das die hintere Hälfte nicht als Gewerbefläche veräußerbar ist, denn wer würde schon in zweiter oder dritter Reihe einen Gewerbebauplatz kaufen wollen.

Mit der jetzigen Gemeinderatsitzung am 14.06.2005 geplanten Änderung des Bebauungsplans ging der Gemeinderat sogar noch einen Schritt weiter.
Jetzt soll das ganze Gebiet als Mischgebiet ausgewiesen werden. Mit dem Ziel den hinteren Bereich mit Wohnbebauung sowie mit Altenwohnungen zu bebauen.

Die CDU Fraktion vertrat schon im Herbst die Meinung, das man im Stadtkern „Städtle“ die wohnwirtschaftliche Bebauung nicht vernachlässigen darf, um eine „Vergreisung“ zu verhindern. Sondern eine Durchmischung von jung bis alt ist das beabsichtigte Ziel. Darum der notwendige Bedarf an Neubauten im Stadtkern.

Ob man einen Stadtteil wie das Städtle, mit einem Discounter beleben kann ist fraglich, sicher ist, das die Verkehrsbelastung bei einem Discounter der überregional agiert, zunehmen wir.
Es soll der Anlaufpunkt für die Nachbarkommunen Dettenhausen, Weil im Schönbuch. Schönaich und Steinenbronn werden.
Wo und wie die Fahrzeuge alle durch den Stadtkern fahren sollen, ist noch nicht geklärt.
Frank Seeger hat schon in der vorletzten Sitzung darauf hingewiesen, das die Verkehrsplanung – Verkehrsführung rechtzeitig vor Baubeginn besprochen werden muss.
Dies wurde von der Verwaltung zugesagt, den ein Chaos im Stadtkern wolle niemand.

Mit den geplanten Altenwohnungen ist ein Anliegen der CDU, den fortlaufenden Bedarf an „Alten gerechten“ Wohnungen von einem privaten Bauträger aufgegriffen worden.
Damit dieser Gedanke (Altenwohnungen) in direkter Nachbarschaft zum Sonnenhof zu bauen nicht nur einen gewissen Reiz hat, sondern real werden sollte, wollen wir ihn konstruktiv – aktiv begleiten.
Die CDU Fraktion ist mit der Spitzenkraft Frau Rose Loriz-Schoder, Leiterin der Altenwohnanlage Sonnenhof hierfür bestens gewappnet. Hier wird die CDU Fraktion an vorderster Front mitwirken, um ein „sinnvolles miteinander“ zu gewährleisten.
 
 
 
 
   
© 2005 CDU Stadtverband Waldenbuch 
www.cdu-waldenbuch.de