27.06.2005

Stadtverband 2005
Wahlkampfauftakt in Waldenbuch mit Micheal Hennrich

Aufbruch und Abschied in Waldenbuch. Der CDU-Abgeordnete des Wahlkreises Böblingen, Clemens Binninger, hat Waldenbuch und Steinenbronn an den Wahlkreis des Nürtinger Abgeordneten Michael Hennrich übergeben.


In Waldenbuch und Steinenbronn geben sich die Berliner Abgeordneten derzeit die Klinke in die Hand. Ein Tag nach der Nominierung als Kandidat für die nächste Bundestagswahl war der Antrittsbesuch in den beiden Gemeinden fest eingeplant. "Schließlich wollen sie wissen, wie es nun weitergeht", bekräftigte er.

Im vollen Saal des Waldenbucher Rössle wurde der "Neue" unter die Lupe genommen. Mit 18 Jahren wurde der geborene Balinger in der Jungen Union politisch aktiv. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten Elmar Müller ("Er ist mein politischer Ziehvater") entdeckte er später die Bundespolitik, bevor er sich 1995 als Rechtsanwalt in Kirchheim/Teck niederließ.

Der Spaß am politischen Gestalten blieb erhalten, und so zog Hennrich, der seit Mai 1998 Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates der CDU und seit 2001 im CDU-Stadtverband Kirchheim/Teck in führender Position tätig ist, im Jahr 2002 zunächst in den Bundestagswahlkampf und dann mit einem Direktmandat ins Berliner Parlament ein. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Soziale Sicherung sowie stellvertretendes Mitglied im Petitionsausschuss und im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union.

Was kommt, was wird, was bleibt, was ändert sich - die Gäste wollten es von Michael Hennrich genau wissen. Zunächst einmal hielt er fest: "Wir wollen weiterhin eine Politik der kurzen Wege." Wer sich mit einem Anliegen an ihn wenden möchte, könne jederzeit über seine Büros in Kirchheim/Teck oder Berlin Kontakt mit ihm aufnehmen. Da Waldenbuch und Steinenbronn trotz der Wahlkreis-Umstrukturierung weiterhin zum CDU-Kreisverband Böblingen gehören, bleibt auch der Kontakt zu Clemens Binninger gesichert. "Wir sitzen im Bundestag nebeneinander, da lässt sich vieles auf dem kleinen Dienstweg regeln", versicherten beide.

Die Zeit bis zur Wahl im September will Hennrich nutzen, um noch intensiver mit den Bürgern seinen neuen Wahlkreisgemeinden ins Gespräch zu kommen. Der Besuch des CDU-Sommerfestes am 9. Juli auf dem Sportgelände ist geplant und "Dann bringe ich auch meine Familie mit, damit man uns besser kennen lernen kann", sagte Hennrich.

 
 
 

MdB Michael Hennrich und CDU-Waldenbuch Vorsitzender Alf Beetz




 
   
© 2005 CDU Stadtverband Waldenbuch 
www.cdu-waldenbuch.de