10.01.2021

Stadtverband 2021
Das Jahr der Entscheidungen

Im Jahr 2021 stehen für uns zwei wichtige Wahlen an: die Bundestagswahl am 26. September 2021 und schon am 14. März 2021 die Landtagswahl in Baden-Württemberg.

Für die Landtagswahl haben wir auf der Nominierungsversammlung des CDU Kreisverbands Böblingen am 24. Juli in Gärtringen Matthias Miller, zum neuen Landtagskandidaten der CDU im Wahlkreis Böblingen – Sindelfingen – Schönbuch gewählt. Damit haben wir erstmals einen Landtagskandidaten aus unserer Umgebung, der auch unsere Belange bestens kennt. Der 29-jährige Jurist und Notaranwärter Matthias Miller ist seit 2019 Gemeinderat in Steinenbronn und Kreisvorsitzender der Jungen Union Böblingen. Er betonte in seiner zehnminütigen Vorstellungsrede, dass für ihn die CDU seit jeher die Partei der inneren Sicherheit sei: „Wir müssen unserer Polizei den Rücken stärken. Die furchtbaren Bilder aus Stuttgart dürfen sich nicht wiederholen.“ Auch sprach er die gewaltigen Aufgaben im Umweltschutz und unserem Schulsystem sowie die großen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen in den kommenden Jahren bei der Bewältigung der Corona-Krise an. „Es ist viel zu tun im Wahlkreis“, so Miller.

Zur Person Matthias Miller

Aufgewachsen und verwurzelt ist er in seiner Familie in der Heimatgemeinde Steinenbronn. Er war dort Ministrant, hat im TSV Basketball und im Musikverein Trompete gespielt. In dieser Zeit entstand auch sein ehrenamtliches Engagement, das bis heute andauert:

Seit vielen Jahren spielt er Klavier, Orgel und Trompete. Im Jahr 2010 hat er die C-Kirchenmusikerausbildung bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart absolviert. Seitdem begleitet er regelmäßig Gottesdienste in verschiedenen Schönbuchgemeinden, wie z.B in seiner Heimatpfarrei St. Martinus Waldenbuch-Steinenbronn.

Diese Zeit prägte ihn auch soweit, dass er das christliche Menschenbild als seine Handlungsmaxime in der Politik betrachtet.

Mitglied in der CDU

...ist er bereits seit über zehn Jahre. In dieser Zeit hat er bei der Gründung der Jungen Union Waldenbuch-Steinenbronn an wesentlicher Stelle mitgewirkt und ist seit einigen Jahren Vorsitzender der Jungen Union des Kreisverbandes. Seit 2019 darf er als Gemeinderat seine Heimatgemeinde Steinenbronn mitgestalten.

In seiner Freizeit

...treibt er gerne Sport, läuft regelmäßig im Schönbuch, ist VfB-Fan (Mitglied im offiziellen VfB-Fanclub in Steinenbronn), interessiert sich für Kunst (Expressionismus), und liest gerne, am liebsten Hermann Hesse und politische Bücher (zuletzt etwa „Die neuen Seidenstraßen“ von Peter Frankopan).

Matthias Miller studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten in

Freiburg (2009 – 2011)

Kalkutta/Indien (2012)

München (2012 – 2015),

im April 2018 schloss er sein Studium mit dem

Zweiten Juristisches Staatsexamen mit Prädikat ab.

Seit 2015 promoviert er im GmbH-Recht mit einem

Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung.

In seinem Beruf als

...Volljurist ist Matthias Miller seit 2018 Notaranwärter der Notarkammer Baden-Württemberg. Bis Anfang 2020 war er bei den Notaren in Nagold tätig und seit Februar 2020 als Referent am Deutschen Notarinstitut in Würzburg.

Soweit zur Person Matthias Miller und seinen bisherigen Aktivitäten in seinem noch jungen Leben. In den nächsten Ausgaben werden wir zu den Einzelheiten seiner politischen Vorstellungen näheres berichten.

Wenn Sie weitere Einzelheiten wissen wollen, gehen Sie auf seine Homepage www.matthias-miller.net. Über alle weiteren aktuellen Aktionen werden Sie ausführlich in seinem Newsletter informiert, der über die Homepage abonniert werden kann.

(Bilder und Texte aus www.matthias-miller.net)

KR
 
 
 

Matthias Miller bei seiner Bewerbungsrede auf der Nominierungsversammlung


imKreise seiner Familie


Matthias an der Orgel


beim Stadtlauf


im Home office

 
   
© 2005 CDU Stadtverband Waldenbuch 
www.cdu-waldenbuch.de