15.04.2019

Stadtverband 2019
CDU mit Jung und Alt auf der Flurputzete

Die CDU-Waldenbuch hat sich mit einer starken Truppe an der diesjährigen Flurputzete beteiligt.

Die Aktion hat gezeigt, dass auch dieses Jahr wieder zahlreiche Flaschen und sonstiger Müll aus der Natur zu entsorgen waren. Warum Bürger an lauschigen Plätzen bei Speis und Trank zunächst gemütlich zusammensitzen und dann alles was leer ist einfach in der Flur liegen lassen, kann nicht mit den derzeitigen Protesten unserer Schüler und Schülerinnen bezüglich dem Klimaschutz, wozu ja auch der Umweltschutz gehört, in Einklang gebracht werden.
Sehen diese Leute eigentlich nicht die fast täglichen Berichte zum Plastikmüll in den Meeren? Denken sie nicht daran, dass sie selbst dazu beitragen, auch wenn sie nicht am Meer sitzen? Vielleicht fangen wir mal in unserer Stadt mit dem Umwelt- und Klimaschutz an und nehmen unsere leeren Gegenstände und Verpackungen einfach wieder in der mitgebrachten Tüte zurück. Flaschen und Aluschale verrotten nicht. Papierle und Taschentücher sehen lange Zeit unschön aus und gehören nicht in die Landschaft. Die Hundekottüten haben in letzter Zeit stark zugenommen. Das ist ja eigentlich positiv, allerdings wird vergessen, dass sie in den Abfalleimer unter dem Tütenspender gehören und nicht einfach in die Landschaft geworfen werden dürfen. Auch dieses Jahr konnte eine große Zahl von Bürgern und Bürgerinnen in Gruppen aufgeteilt werden. Somit konnte in etwa drei Stunden das gesamte Stadtgebiet gesäubert werden.
 
 
 

Eifrig bei der Arbeit


bei der Pause mit Fototermin


Zufrieden mit dem Ergebnis

 
   
© 2005 CDU Stadtverband Waldenbuch 
www.cdu-waldenbuch.de