12.04.2019

Stadtverband 2019
Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Wir beenden die Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten mit den ersten sechs unserer Wahlliste.


Karl Rebmann (1)

Dipl.-Ing. Landespflege
54 Jahre, verh
Garten- u. Landschaftsbauunternehmer
Stadtrat seit 2009, 2. stellv. Bürgermeister,
CDU-Fraktionssprecher,
Fachübungsleiter Bergsteigen beim Deutschen Alpenverein.

Meine Ziele sind:
Sanierung und Entwicklung der historischen Innenstadt von Waldenbuch
die Identität und das besondere Flair unserer Stadt erhalten
Anreize schaffen, um leerstehenden Wohnraum wieder auf den Markt zu bringen.
dem großen Bedarf der ortsansässigen Bevölkerung nach erschwinglichem Wohnen gerecht werden
die Chancen der Innenentwicklung sinnvoll und maßvoll nutzen, ehe im Außenbereich Flächen beansprucht werden
die örtlichen Betriebe sollen sich entwickeln können.
unser Mehrgenerationen-Quartier im Stadtteil Kalkofen soll ein wichtiger Baustein für die Betreuung im Alter werden
Schulen und Kindergärten wettbewerbsfähig und modern aufstellen, große und attraktive Spiel- u. Bolzplätze für die ganze Familie einrichten
Verkehrslärm an den stark befahrenen Durchgangsstraßen verringern
Stadt und Natur von Waldenbuch als Bestandteil der Naherholung der Region erkennen und entwickeln und gleichzeitig Umweltschutz auf lokaler Ebene fördern
Eine generationengerechte Finanzpolitik in der Gemeinde betreiben, vorhandene Schulden abbauen

Rosa Loriz-Schoder (2)

Dipl.Wirtsch.Ing. (FH)
65 Jahre, verheiratet,
eine Tochter, 2 Enkelkinder
Waldenbucherin seit 1974,
Von 2000 bis 2019 Leiterin der Betreuten Seniorenwohnanlage „Sonnenhof“
und der Altenbegegnungsstätte der Stadt Waldenbuch,
Einsatzleiterin der Nachbarschaftshilfe Waldenbuch
Ab 2/2019 im Ruhestand
Seit Januar 2003 Stadträtin

Ziele:
Fortführung der begonnenen Projekte, wie z.B. die Stadtentwicklung und das geplante Mehrgenerationenhaus auf dem Hallenbadareal, insbesondere Realisierung einer Tagespflege und weitere betreute Seniorenwohnungen sowie die Umsetzung von intergenerativen Projekten und Schaffung von alternativen Wohnformen
für Bürgerinnen und Bürger, die in unserer Gesellschaft am Rande stehen, besonders einsetzen
den Schulstandort Waldenbuch stärken
Arbeitsplätze sichern
Klima- und Umweltschutz praktizieren, erneuerbare Energien einsetzen
für die Vereine unserer Stadt ein offenes Ohr haben.

Leon Kolb (3)

Student (Politik- und Rechtswissenschaft)
20 Jahre, Lebe seit 2003 in Waldenbuch,
bin hier familiär tief verwurzelt
CDU Mitglied seit 2015
engagiert in der Jungen Union seit 2016
Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung

Beweggründe
Für eine generationengerechte Politik
Waldenbuch attraktiv gestalten für Jung und alt
öffentliche Personennahverkehr in Waldenbuch und Umgebung stärken
alle Möglichkeiten des BauGB ausnutzen, um mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen
Die Digitalisierung muss in Waldenbuch Einzug halten, damit werden Behördengänge einfacher, kann unser Verkehr besser gesteuert und unsere Schüler auf neue Herausforderungen vorbereitet werden.
Gelder nicht mit der Gießkanne verteilen, nur gezielt investieren, Schulden belasten die junge Generation
meine Ideen und Vorstellungen für Waldenbuch im Gemeinderat einbringen und aktiv Kommunalpolitik gestalten

Sabine Dandachi (4)

Dipl. Designerin (FH)
geborene Waldenbucherin
58 Jahre, verheiratet, drei Kinder
Inhaberin und Geschäftsführerin des Baumarkts
Wir sind die „Baumarktfamilie“ in dritter Generation
Seit 2009 Gemeinderätin.

Beweggründe
Die große Stärke für die Ausübung meines Ehrenamts als Gemeinderätin liegt in der Nähe zu den Menschen und der tägliche Dialog mit ihnen. Offen und ehrlich. Nicht online, sondern direkt.
Aus oft scheinbar unterschiedlichen Ansichten ergibt sich ein objektives Bild über Bedürfnisse, Wünsche, Sorgen und Nöte. Hier gilt für mich: zuhören, abwägen, sortieren und einordnen:
Stoff für Ausschuss-Sitzungen oder die Festlegung auf eine weiterführende eigene Meinung.
Ich bin auch in Zukunft gerne mit Engagement und Herzblut dabei.
Herzlich willkommen zum Dialog.

Dietrich Ruckh (5)

Maurermeister
Seit 1991 selbstständiger Bauunternehmer in Waldenbuch im Bonholz
28 Jahre glücklich verheiratet
Vier Töchter im Alter von 20 bis 24 Jahren, eine verstorben.
Gemeinderat seit 2004
Förderer von verschiedenen Einrichtungen in Waldenbuch
in verschiedenen kirchlichen Gruppen engagiert

Beweggründe
Interessen der Gewerbetreibenden in Waldenbuch Gehör verschaffen
Sachverstand im Technischen Ausschuss und in der Stadtbau weiter einbringen
Christliche Grundwerte in die politischen Entscheidungen einfließen lassen
Verwaltung in ihren umfänglichen Aufgaben unterstützen und nicht als Gegner zu betrachten
der städtische Haushalt darf nicht immer weiter neue Schulden machen
Neuen Wohnraum in Waldenbuch schaffen
Ansinnen der Bürger nicht nur blind zu unterstützen, weil wieder eine neue Idee geboren wurde, welche aber ohne finanzielle Unterstützung der Stadt nicht möglich wird.
dem Ruf nach Städtischer Unterstützung Einhalt gebieten und vielmehr das Engagement unterstützen: Was kann ich für das Gemeinwohl tun, damit es wächst.

Nadja Krotow-Klink (6)

B.A. Betriebswirtin, abgeschlossene Ausbildung als Arzthelferin
tätig im Bereich Finanzen/Controlling beim Träger für Kindertageseinrichtungen
seit 15 Jahren verheiratet, 2 Kinder
seit 2013 wohnhaft im Waldenbuch
Gemeinnützige Arbeit und Elternbeirat.

Beweggründe
Sich nicht nur beklagen, sondern selbst mitmachen
Mitwirken an den Entscheidungen, die ein gutes Zusammenleben Miteinander ermöglichen
Generationenübergreifende Projekte und Ideen vorantreiben
Neuen und bezahlbaren Wohnraum im Waldenbuch schaffen
Ideen und Wünsche der Waldenbucher aufnehmen und diesen dann im Gemeinderat Gehör verschaffen
Mitwirken, dass der Stadthaushalt möglichst ohne Schulden bzw ohne neue Schulden auskommt.



 
 
 

Karl Rebmann


Rosa Loriz-Schoder


Leon Kolb


Sabine Dandachi


Dietrich Ruckh


Nadja Krotow-Klink

 
   
© 2005 CDU Stadtverband Waldenbuch 
www.cdu-waldenbuch.de