01.03.2009

Stadtverband 2009
Andreas Zwickl in Untersuchungshaft in Stuttgart-Stammheim befindet.

Pressemitteilung von Generalsekretär Strobl: Fassungslos und entsetzt



Am Wochenende hat der CDU-Landesverband nach entsprechenden Medienberichten Kenntnis davon erhalten, dass sich der bei der Landesvertreterversammlung am 18. Oktober 2008 zum Ersatzbewerber für Platz 1 der Landesliste zur Europawahl gewählte Andreas Zwickl in Untersuchungshaft in Stuttgart-Stammheim befindet. Er wird beschuldigt, mit „nicht unerheblichen Mengen“ Heroins gehandelt zu haben.

Eine Kontaktaufnahme zu den Anwälten und der Familie war am Wochenende erfolgreich. Über die Anwaltskanzlei der Heilbronner Rechtsanwältin Anke Stiefel-Bechdolf wurde gegenüber dem Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg Thomas Strobl MdB am Samstag der Verzicht auf sämtliche Kandidaturen und Funktionen innerhalb der CDU erklärt. Eine entsprechende schriftliche Erklärung wird dem CDU-Kreisverband Heilbronn am kommenden Montag zugehen.

Generalsekretär Thomas Strobl zeigte sich erschüttert: „Wir sind fassungslos und entsetzt. Dies hat wahrscheinlich auch eine große persönlich tragische Komponente. Unabhängig vom Ausgang des Verfahrens kann unsere Partei durch den jetzt erklärten Verzicht von Herrn Zwickl auf seine Kandidaturen und Ämter unbelastet weiterarbeiten und wir können uns in der politischen Arbeit auf die Wahlen in diesem Jahr konzentrieren.
 
 
 
 
   
© 2005 CDU Stadtverband Waldenbuch 
www.cdu-waldenbuch.de